Förderungen

Tourismus - Investitionsförderung


Seitens der Marktgemeinde Obervellach wird nun für Investitionen zur Qualitätsverbesserung im Tourismus eine Förderung gewährt.


Richtlinien

Die Marktgemeinde Obervellach strebt eine Qualitätsverbesserung in örtlichen Tourismuseinrichtungen an.

 

  • Förderwerber können natürliche oder nicht natürliche Personen sein, welche ein Projekt im Bereich der Marktgemeinde Obervellach realisieren.      

  • Förderbare Projekte umfassen Investition in Tourismusbetriebsstätten in der Marktgemeinde Obervellach. Als Tourismusbetriebsstätten im Sinne dieser Richtlinien gelten Gastronomie- und/oder Beherbergungsbetriebe sowie Freizeitbetriebe.
  • Förderbare Kosten stellen Investitionskosten in die Tourismus-Qualitätsverbesserung dar, welche nach dem 1. Mai 2017 und vor dem 31. Dezember 2018 durchgeführt wurden – als Zeitpunkt gilt das jeweilige Rechnungsdatum. Nicht förderfähig sind jedenfalls eigene Personalkosten.     

  • Die Förderung erfolgt durch Gewährung von nicht rückzahlbaren Zuschüssen. 

  • Das Förderungsausmaß beträgt 20 % der getätigten Nettoinvestionssumme mit einer maximalen Bemessungsgrundlage von € 20.000,--, wobei Einzelrechnungen unter € 200,-- nicht berücksichtigt werden. In die vorstehende maximale Bemessungsgrundlage sind auch Investitionssummen einzurechnen, welche im 1. oder/und 2. Teil der Tourismus-Investitionsförderung durch die Marktgemeinde Obervellach bereits berücksichtigt wurden, sofern es sich um kein neues, vom ursprünglich eingereichten Projekt getrenntes Vorhaben handelt. Ein Förderbetrag von unter € 1.000,-- kommt nicht zur Auszahlung.     

  • Die Laufzeit des Förderprogramms beginnt mit 1. Dezember 2017 und ist befristet bis 31. Dezember 2018 bzw. bis zur vorherigen vollständigen Vergabe (Zusicherung) der zur Verfügung stehenden Fördermittel.         

  • Für dieses Förderprogramm werden von der Marktgemeinde Obervellach Fördermittel von insgesamt 
    € 20.000,-- zur Verfügung gestellt.     

  • Der Förderungsantrag ist unter Verwendung des beim Gemeindeamt aufliegenden Antragsformulars unter Beilage der erforderlichen Unterlagen (Rechnungen mit Zahlungsnachweisen) beim Gemeindeamt Obervellach, 9821 Obervellach 21 oder per E-Mail unter obervellach@ktn.gde.at einzureichen.            

  • Die Förderungsentscheidung wird dem Förderwerber nach erfolgter Förderungsprüfung durch das zuständige Gremium schriftlich oder per E-Mail mitgeteilt.           

  • Auf die Gewährung einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.       

  • Diese Förderrichtlinien wurden in der Sitzung des Gemeinderates der Marktgemeinde Obervellach am
    23. November 2017 beschlossen. 

_____________________________________________________

„Fahr Rad im Alltag“ – Förderpaket des Landes Kärnten


Wer möchte, dass sich etwas tut im Land muss die Menschen beim Umdenken und Umsetzen neuer Ideen unterstützen. Mit dem MOMAK hat das Land Kärnten neue Mobilitäts-Ziele definiert – Fahr Rad im Alltag bietet neben Aufklärung und Information dafür jede Menge konkrete Förderungen an, die das Umsatteln aufs Rad leichter und attraktiver machen.

Das Land Kärnten startete ein Förderpaket, welches Impulse für die Nutzung des Fahrrads als Alltagstransportmittel setzen will. Unternehmen, Vereine und Privatpersonen können beim Kauf neuer Lastenfahrräder, Diensträder, Falträder oder Fahrrad-Anhänger bzw. der Errichtung von Fahrradabstellplätzen um eine Förderung ansuchen.

Informationen: www.fahr-rad.ktn.gv.at  – Menüpunkt „Föderungen“.