Fundamt

Mitteilung über die Behandlung von Funden

Es wird gebeten, Fundgegenstände unverzüglich im Gemeindeamt abzugeben.
Die abgegebenen Gegenstände werden im Rundschreiben bekannt gemacht.

Der Finder erwirbt Eigentum an einer Fundsache, wenn sich nicht binnen eines Jahres der Verlustträger meldet.
Bei Funden, deren Wert mehr als € 20,-- beträgt, wird der Finder von der Behörde verständigt und kann sich in den darauf folgenden sechs Monaten den Fundgegenstand ausfolgen lassen. 
Fundgegenstände, deren Wert unter € 20,--  liegt, können ebenfalls nach einem Jahr an den Finder ausgefolgt werden. Es erfolgt aber keine Verständigung durch die Behörde und der Anspruch verfällt bereits nach sechs Wochen. Gegenstände, die missbräuchlich verwendet werden können, wie zum Beispiel Schlüssel, werden nicht ausgefolgt.

Wir ersuchen um Verständnis, dass Fundgegenstände, die nicht innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Fristen abgeholt werden, nicht länger aufbewahrt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Gemeindeamt.



FUNDGEGENSTÄNDE


22.01.2021 -  Brille

25.01.2021 -  Autoschlüssel

27.01.2021 -  Brille mit Etui

02.02.2021 -  Haustürschlüssel